Rückenschmerzen unterer rücken

Rückenschmerzen beeinträchtigen nicht nur das Privat- und Berufsleben empfindlich, auch alltägliche Tätigkeiten werden mit einem schmerzenden Rücken zur Qual. Immer mehr Deutsche leiden unter dieser Krankheit, die im Bereich Berufsunfähigkeit oder Krankenstand bereits an Platz zwei der häufigsten Ursachen rangiert. Jährlich kosten die Arbeitsausfälle wegen Rückenschmerzen mehrere Milliarden Euro, Tendenz steigend.

Rückenschmerzen sind oft nicht sehr einfach zu lokalisieren, da der Schmerz durch viele verschiedene Erkrankungen hervorgerufen werden kann und er somit häufig das erste Symptom für ein Leiden darstellt. Manchmal verändert sich der Schmerz nach einiger Zeit und wird von selbst schwächer oder verschwindet gänzlich. Viele alternative Heilmethoden können oft leichte Rückenschmerzen kurieren, die nicht direkt durch eine Erkrankung des Bewegungsapparates oder der Wirbelsäule verursacht wurden. Es wird oft auch unterschätzt, mit welcher unglaublichen Kraft der Körper selbst gegen eine Krankheit angeht und sie heilt.

Diese Selbstheilung des Körpers geschieht natürlich nicht von heute auf morgen, sondern dauert oft einige Wochen lang. Es spricht auch absolut nichts dagegen, wenn der Patient eine Physiotherapie besucht oder einen Orthopäden zu Rate zieht. Diese Spezialisten können oft den natürlichen Selbstheilungsprozess des Körpers durch gezielt angewandte Techniken unterstützen und somit die Dauer des Leidens minimieren.

Rückenschmerzen unten

Grundsätzlich unterscheidet man drei verschiedene Stufen der Rückenschmerzen nach ihrer Dauer. Akute Rückenschmerzen sind nicht minder beeinträchtigend, dauern aber im Regelfall nicht länger als sechs Wochen. Sie treten oft nach langer Schmerzpause plötzlich wieder auf. Als subakute Rückenschmerzen bezeichnet man eine Erkrankung des Rückens, die von sechs bis zwölf Wochen andauert. Nach einer positiv verlaufenden Behandlung eines subakuten Rückenschmerzes kehrt diese Beschwerde bei den meisten Patienten nicht während der nächsten zwölf Monate zurück. Der Fachmann spricht bei chronischen Rückenschmerzen von einem Gebrechen, das über zwölf Wochen hinausgeht und intensivere Behandlung benötigt, um dem Patienten das Leben zu erleichtern bzw. ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen.

Gerade bei chronischen Rückenschmerzen kann das so genannte Schmerzgedächtnis so weit führen, dass schon die geringsten Bewegungen oder Berührungen die intensivsten Schmerzen hervorrufen. Der andauernde Schmerz brennt sich sozusagen in die Nervenbahnen und somit in das Gehirn ein, oft führt dieses Erinnern sogar zu starken Schmerzen ohne einen nachvollziehbaren Anlass.

Legetøj og BørnetøjTurtle